Gute Headlines schreiben: meine Super-Tricks

Gute Headlines schreiben zu können, ist das Alpha und Omega bei SEO. Die Überschrift (Headline) ist der Eyecatcher. Sie ist der Vamp im roten Kleid mit High Heels. Sie ist die Verführerin, die über Tod oder Leben des Textes entscheidet. Darüber, ob dieser gelesen oder nicht einmal angeklickt wird. Sie ist der Opener, die Femme Fatal, die Leser*innen in den Text zieht und die nur ein Ziel verfolgt: Menschen zu animieren, auf die Headline in den Suchmaschinenergebnissen zu klicken. Sie ist das Erste, was potenzielle Besucher*innen von dir in den Suchmaschinenlisten sehen! Ich verrate dir, wie du Super Headlines schreibst.

SEO-Tipp: Wie du gute Headlines schreiben lernst

Die Überschrift ist weiblich. Hier kannst du alles ausspielen, was du über Verführung und Betörung weißt und im Blut hast. Eine gute Headline zu schreiben, ist wie ein Flirt mit den Leser*innen:

gute headlines schreiben lernenMach deine Titel geheimnisvoll.

Wecke Neugier.

Lade die User*innen ein.

Sei überraschend.

Beantworte Fragen, noch bevor sie diese stellen.

Verführe dazu, zu dir zu kommen.

Super Überschriften sorgen für Aufmerksamkeit. Nichts anderes ist ihre Aufgabe. Gute Headlines schreiben zu lernen, ist deshalb das A und O für deinen Blog und für deine Webseitentexte. Sie entscheidet, ob Menschen deine Beiträge überhaupt lesen oder nicht. Sie ist der Knackpunkt, weil beim Titel die Entscheidung fällt: Kommen Besucher*innen von den Suchergebnissen bis auf deine Webseite oder nicht?

Der Titel, der in den Suchergebnissen angezeigt wird, ist das Verbindungsstück zwischen den möglichen Besucher*innen und deiner Webseite. Die Überschrift ist der Einstieg und deshalb bei der Suchmaschinenoptimierung enorm wichtig. Sie ist wichtig für gutes Marketing.

Meine SEO-Tipps für eine stilistische Super-Headline, die wie ein kraftvoller Magnet Interessent*innen von der Suchmaschine zu dir auf die Homepage zieht, sind diese:

Liebe deine Überschrift!

Wenn du etwas liebst, beschäftigst du dich gern und lange damit. Und das ist die notwendige Voraussetzung für eine tolle Überschrift.

Sei außerdem nachsichtig mit deiner Headline, denn zu Beginn klingt sie vielleicht etwas holprig. Doch sie darf sich entwickeln. Sie muss nicht von Beginn an sofort super sein. Es genügt, wenn sie dies am Ende Eurer Liebesbeziehung ist 😉 Gib ihr eine Chance.

Schreibe direkt eine Headline auf.

Ueberschriften erstellen - textertippsMeiner Erfahrung nach ist es besser, wenn du mit dem Texterstellen startest, irgendeine Überschrift zu texten als gar keine. Es ist hilfreicher einen Vorab-Titel zu schreiben, als diesen Platz über dem Text leer zu lassen und die Headline erst am Schluss zu kreieren. Mein Geist sieht sonst ständig diese drohende Leere oben drüber und das ermuntert ihn kein bisschen. Im Gegenteil. Meine textliche Kreativität stockt und stolpert eher, wenn ich keine Überschrift habe.

SEO-Tipp:

Notiere deinen ersten Headline-Entwurf über deinem Text.

Ich bleibe zudem stärker im Fokus mit meinem Thema, wenn ich eine Headline geschrieben habe – egal, wie schlecht diese zu Beginn ist. Sie ist quasi der Arbeitstitel. Den Feinschliff bekommt sie am Ende, wenn der Text fertig ist.

Platzier dein*e Keyword*s in der Überschrift!

Schreib das Keyword/die Keywords, auf die du diesen Text optimiert hast, in die Überschrift. Punkt.

Da gibt es keine Diskussion und auch kein „aber“. Das ist deshalb so wichtig, da es ein Rankingfaktor ist, der maßgebend für dein Suchmaschinen-Ergebnis zu diesem Keyword ist. Darüber hinaus ist es für deine Leser*innen entscheidend. Denn durch das Keyword in der Überschrift erfahren sie präzise, haargenau und in wenigen Worten, worum es geht. Klarheit macht jede Überschrift sexy. Auch für Google.

Spiel mit deiner Headline.

Hast du den Text fertig und deinen Arbeitstitel mitsamt Keyword darüber stehen, beginnt jetzt der sinnliche Tanz mit deiner Headline. Du spielst mit ihr. Das ist der Moment, in dem deine Liebe (siehe Punkt 1) zum Tragen kommt, denn nicht immer zeigt sich die Super-Überschrift sofort. Manchmal versteckt sie sich und will von dir ins Licht geholt werden. Geh also spielerisch ans Werk und im Bewusstsein, dass Ihr Euch findet 😉

Kreiere verschiedene Titel-Versionen.

verschiedene titel varianten fuer seo texteGib dem Prozess, die beste Überschrift zu finden, Zeit. Nimm nicht gleich die erstbeste Schlagzeile, die aus deinem Kopf in die Tastatur springt. Ich habe es in meiner Texterin-Karriere höchstens 5 Mal erlebt, dass mein allererster Gedanke für eine Überschrift tatsächlich der beste war. Und ich habe Tausende geschrieben.

Hier gebe ich dir ein paar Überschriften-Tipps, mit denen du spielen kannst:

Mrs. Klar-und-Direkt

Die klare Überschrift spart sich jegliche Adjektive und macht in der Regel ein deutliches Versprechen, über das sie Interesse weckt:

  • Nur heute: 20 Prozent sparen!
  • Lerne Schritt für Schritt, SEO-Texte zu schreiben!
  • Webseite erstellen – so geht‘s

User*innen mögen Klarheit – vor allem, wenn sie etwas kaufen oder lernen wollen. Für Onlineshops und Ratgeberseiten sind klare und direkte Überschriften sehr empfehlenswert. Zudem sind sie meistens kurz, was für den Titel einer Produktbeschreibung gut ist.

Die Geheimnis-Offenbarerin

seo titel schreiben wie geht esBei dieser Art Überschrift stellst du in Aussicht, etwas zu verraten, was sonst keine*r von dir weiß. In der Regel hat die Wortwahl mit deinem persönlichen Wissen, mit deiner Expertise oder mit einer individuellen Erfahrung zu tun. Die Begriffe „Tipps“, „Ideen“, „Tricks“, „Geheimnis“, „verraten“ spielen bei dieser Headline eine wichtige Rolle:

  • Meine persönlichen Tricks für ein Top-Ranking bei Google
  • Ich verrate dir heute, wie ich es geschafft habe, erfolgreich zu sein.
  • Mein Geheimnis für authentisches Marketing.

Leser*innen finden diese Variante oft deshalb so spannend, weil sie dich damit ein bisschen näher kennen lernen. Wenn du ihnen das Gefühl gibst, sie können in deinem Text und Blog lesen, was hinter den Kulissen stattfindet, hast meist du schon gewonnen.

Die Mächtige

Sie ist oft maßlos, gigantisch und außergewöhnlich: die mächtige Überschrift. Ihr Sprachstil ist von Superlativen und aufmerksamkeitsstarken Begriffen geprägt. „Jetzt“, „plötzlich“, „Chance“, „Abenteuer“, „Skandal“, „Revolution“ und sämtliche Zeitfaktoren sind typische Begriffe, mit denen sie agiert: nur heute …, eben erst entdeckt …, es ist nie zu spät, … Sensationen machen Menschen neugierig. Und auf diesen Effekt setzt die Mächtige:

  • Jetzt erfahren, wie SEO geht! Plötzlich mehr Umsatz.
  • Skandal: Schlechteste Schlagzeile aller Zeiten!
  • Revolutioniere dein Business – hier ist deine beste Chance.

Obwohl wir Leser*innen wissen, dass „plötzlich mehr Umsatz durch SEO“ wahrscheinlich nicht so schnell geht, kribbelt es in den Fingern, diese Headline anzuklicken. Ganze Generationen in der Regenbogenpresse arbeiten seit Urzeiten mit der Mächtigen. Sie lockt Leser*innen immer wieder. Mein Rat: Verwende sie sparsam. Denn meistens erwarten deine Webseitenbesucher*innen viel mehr, als solch eine Schlagzeile halten kann. Das verkraften und verzeihen User*innen einmal. Vielleicht auch zweimal. Beim dritten Mal fallen sie auf solche Eyecatcher-Überschriften oft nicht mehr rein.

Die emotionale Verführerin

emotionale ueberschriftenSie ist die geschmeidigste unter all den Textüberschriften. Mit berührenden Adjektiven umwirbt sie deine potenziellen Leser*innen und schafft es oft, sie zum Klicken zu bewegen und den Content zu lesen:

  • Witzige Augenblicke im Leben einer Texterin
  • So erlebst du atemberaubende Glücksmomente beim Bloggen
  • Kuschlig-weiche Flauschdecke für deinen Feierabend zum Sonderpreis

Gibst du deinen Keywords im Titel Eigenschaften, werden sie greifbarer und du weckst Emotionen. Menschen mögen Gefühle. Sie wollen berührt und bewegt werden. Die emotionale Verführerin befriedigt dieses Bedürfnis auf effektive Art.

Die Fragenstellerin

Mit dieser Titelform kannst du vor allem dann operieren, wenn du ein Bedürfnis wecken möchtest, das noch nicht vorhanden ist. Oder wenn du genau weißt, welche Fragen im Kopf deiner Interessent*innen herumschwirren. Dann fühlen diese sich gesehen und „erkannt“:

  • Warum ist es so spannend, Suchmaschinenoptimierung selbst zu machen?
  • Weißt du, wie du ein erfolgreiches Business aufbaust?
  • Wann ist der beste Zeitpunkt, um einen Blogbeitrag zu veröffentlichen?

W-Fragen als headlinesFrage-Headlines treffen oftmals genau den Kern und wecken die Neugierde darauf, wie deine Antwort im Text lautet. Grundsätzlich bin ich eher ein Fan von Antwort-Titeln. Hin und wieder machen jedoch auch Fragen als Überschrift Sinn. Insbesondere dann, wenn es um Definitionen geht oder wenn die W-Fragen Keywords sind, wie in meinem Blogbeitrag „Suchmaschinenoptimierung: Was ist SEO?“

Die Antworterin

Sie gibt ein Versprechen ab und eine Antwort auf das, was die Leser*innen gleich im Text bekommen. Gerne werden Antwort-Titel beim authentischen Marketing genommen, die quasi exakt auf eine (nicht gestellte) Frage passen und mit „wie“ oder „warum“ beginnen. Die Antwort-Headline bietet einen klaren Nutzen an:

  • Wie du SEO selbst machen kannst
  • Warum Suchmaschinenoptimierung für dein Business das A und O ist
  • Wann der beste Zeitpunkt ist, mit SEO zu starten

Antwort-Headlines setzen voraus, dass du die Frage kennst, die deine User*innen beschäftigt. Alle W-Fragewörter helfen dir, solche Antwort-Titel zu kreieren: warum, wie, weshalb, wer, wann … und so weiter. Mit dieser Art Headline mache ich sehr gute SEO-Erfahrungen, denn häufig sind diese W-Formulierungen sogar exakte Keywords. Die Leser*innen haben hier also großes Interesse und Antwort-Headlines werden in den Suchergebnissen oft angeklickt.

Frau Negativ

Ueberschriften seo fehler vermeidenBei der negativ formulierten Headline geht es darum, Aufmerksamkeit zu erregen, indem du genau das ins Zentrum rückst, was schlecht ist:

  • Diese Fehler solltest du beim Texten nie machen
  • Gescheiterte Business-Frauen und was du von ihnen lernen kannst
  • Die No-Gos bei SEO-Texten

Ich mag das Spiel mit der Negativität nicht. Aus meiner Sicht wecke ich eher schlechte als gute Assoziationen, wenn ich mit Begriffen wie „Fehler“, „vermeiden“ und „No-Gos“ agiere. Da ich mein Leben auf Fülle ausrichte, macht es für mich keinen Sinn, mit der Negativität in meinen Titeln zu spielen. Allerdings sind solche Headlines im Marketing oft sehr aufmerksamkeitsstark, da sie die Sensationslust der User*innen triggern.

Die Zahlentante

Eine Überschrift mit Zahlen ist ein toller Lese-Magnet. Dabei funktionieren ungerade Zahlen besser als gerade und alle Titel mit Zahlen bis 12 ranken gut. Und dann die mit richtig großen Zahlenangaben, die eine Menge Wissen auf einmal versprechen. Die Sieben liegt übrigens ganz weit vorne im Rennen um die beste Zahlenüberschrift:

  • 7 Ideen zur Steigerung deines Besuchertraffics
  • Die 3 wichtigsten SEO-Tools
  • 87 Ideen für Super-Überschriften

zahlen in ueberschriftenIch rate dir bei einer großen Zahl im Titel die Länge des Textes nicht zu sehr zu strapazieren. 87 Ideen sind eher ein Nachschlagewerk als etwas, was die User*innen „mal eben“ lesen. Dennoch sind auch diese großen Zahlenüberschriften sehr gefragt. Solchen Content zu erstellen, dauert, und du kannst ihn nur hin und wieder als Highlight veröffentlichen. Für den wöchentlichen Blogartikel reichen auch 7 Tipps. 51 Überschriften-Vorlagen vom Affenblog sind ein solches Nachschlagewerk. Dort findest du ein laaaaaaanges Sammelsurium aus Titelideen, falls dir selbst wirklich gar nix einfällt 😉

Die Überraschungstorte

Mit einer Überschrift, die auf den Überraschungseffekt setzt, kannst du viele Klicks auf die Headline in den Suchergebnissen generieren. Es kann auch passieren, dass die User*innen enttäuscht sind und sofort wieder wegklicken. Denn bei einer Überraschungstorte wissen Leser*innen nie genau, was sie erwartet. Das macht den Titel ueberraschende ueberschriften kreierenspannend und kann im Text dann schlimmstenfalls zu Frust führen:

  • Mein Business hoch oben auf dem Berg

(Der Titel kann zu einem Text führen, bei dem es um ein Business auf einem realen Berg geht oder um den Gipfel des Erfolgs im Beruf.)

  • Was saure Äpfel und SEO miteinander zu tun haben

(Schlimmstenfalls nichts. Bestenfalls kriege ich im Text die Kurve zum Spruch „in den sauren Apfel beißen“ und dass SEO manchmal richtig viel Arbeit sein kann.)

  • Wenn der Tiger da liegt.

(Ich hab keine Ahnung, wie ich dir da den positiven Überraschungseffekt erklären soll. Enttäuscht? 😉 Werde also besser nicht zu überraschend-verrückt.)

Gute Headlines schreiben: Übung macht die Meisterin

gute Ueberschriften schreiben lernen von super sabineEine großartige Super-Überschrift zu schreiben, gelingt nicht immer. Sei also gnädig mit dir selbst. Dein Kreativpotenzial ist nicht jeden Tag gleich hoch. Dennoch rate ich dir, dich immer wieder damit zu beschäftigen, da auch das Texten von Headlines geübt werden kann. Meine Erfahrung als Texterin ist: Deine Überschriften werden nach und nach immer besser und du hast mehr und mehr den Dreh raus, je öfter du mit ihnen spielst und viel ausprobierst.

Denk bitte auch stets daran, wer die Leser*innen sind, die du ansprechen willst. Wenn du auf emotionale Headlines stehst, deine potenziellen Kund*innen jedoch Finanzmanager und Analysten sind, ist Mrs. Klar-und-Direkt eventuell die bessere Wahl. Oder du setzt auf den Überraschungseffekt und wirst richtig mega-emotional. 😉

Übrigens: Meine Headline hier für diesen Beitrag ist ein Gemisch aus Geheimnis-Offenbarerin und Mächtige 😉 Hast du es erkannt? Oftmals sind Headlines ein Mix aus den oben beschriebenen Varianten und das macht sie erst richtig lebendig.

360-Grad-Videos rund um SEO Fragen und Antworten findest du bei Super Sabine auf Facebook.

Wenn du dir noch weitere Tipps und Tricks rund um gute Headlines wünschst, schreib mir hier im Blog Kommentar, an welchem Punkt du beim Titel-Erstellen gerade „hängst“. Was ist zur Zeit deine größte Herausforderung, wenn du Überschriften und Titel schreibst?

Ich freue mich auch, wenn du mir dein Feedback hier schenkst, ob und wie dir diese Überschriften-SEO-Tipps helfen. Ich danke dir! Und jetzt weiterhin viel Freude beim Suchmaschinenoptimieren, denn ab sofort kannst du jetzt ja richtig gute Headlines schreiben. 😉

Super-Herzensgruß

Sabine

P. S. Für die Hyper-Neugierigen: Ja, bei SEO geht es auch um die richtige Länge des Titels. Meiner Erfahrung nach ist es erst dann sinnvoll, sich um die Titellänge zu kümmern, wenn der Inhalt passt. Also erst stilistisch das Titeltexten üben, dann die richtige Länge finden. Zur Headline-Länge und was noch wichtig ist, erfährst du in meinen weiteren Tipps für gute Überschriften mehr.