Positionierung im Marketing – durch SEO sichtbar machen

In keinem anderen Marketingbereich musst du dich so deutlich positionieren, um dich sichtbar zu machen, wie bei der Suchmaschinenoptimierung. Denn eine gigantische Maschine wie Google filtert sehr exakt heraus, worum es auf deiner Webseite geht. Wenn du nicht darauf achtest, wie du deine Positionierung in deinen Texten genau darstellst und wie du von deinen Kund*innen gesehen werden willst, dann schickt die Suchmaschine die falschen Menschen zu dir.

Beispiel für richtige Positionierung & falsches SEO

onlineshop positionierunEin Beispiel, um zu verdeutlichen, wie wichtig die richtigen Texte für deine Webseite sind, ist dieses:

Stell dir vor, du betreibst einen Onlineshop für Biogemüse. Sie werden fair gehandelt, regional und ökologisch angebaut und sind voll von tollen Nährstoffen und du versendest frische Top-Ware. Dazu betreibst du auf deiner Shopseite zusätzlich noch einen Blog. Soweit super. Da du Mutter bist, muss sich die ganze Anstrengung, die du täglich als Selbstständige mit Kind und deinem Onlineshop-Business hast, irgendwo entladen. So füllt sich dein Blog immer mehr mit deinen Mutter-Erlebnissen, Stress-Geschichten und mit Kindererziehungsthemen statt mit Beiträgen rund um gesunde Nahrung.

Und schwupps schickt dir die Suchmaschine zuhauf Mütter, die dich auf Google & Co. gefunden haben, die ebenfalls Probleme mit ihren Kids haben. Die kaufen jedoch nicht bei dir ein. Du machst keinen Umsatz. Denn die Mütter lesen deinen Blog, kommentieren und schicken dir Mails. Das bringt zwar Feedback, jedoch kein Geld in die Kasse. Zudem nimmt das Antworten auf all die Mütter-Feedbacks Zeit in Anspruch. Dein Onlineshop wird vernachlässigt.

text fuer seo wichtiger als fotosUpssssss … du wolltest ja eigentlich Biogemüse verkaufen … Wenn du in deinem Blog oder auf deiner Seite zu wenig Wörter wie „Biogemüse kaufen“ verwendest, zu wenig inhaltlichen Content zu „gesundes Gemüse“ veröffentlichst und statt dessen „Kindererziehung“ das hauptsächlich verwendete Keyword ist, meint Google: Das ist eine Seite für Kindererziehung. Da können deine Produkte top sein und deine  Positionierung noch so klar vor deinem inneren Augen stehen: Wenn du sie nicht auf deiner Webseite sichtbar machst, deinen Fokus beim Bloggen verlierst und nicht klar kommunizierst, klappt das mit der Kundengewinnung online nicht.

Dann helfen auch hübsche Fotos von gesunden Möhren und kräftigen Salatgurken nichts mehr. Denn Google „liest“ und bewertet vor allem Texte. Also quatsch nicht permanent von themenfremden Dingen, die in deinem Business nix verloren haben. 😉 Ab und an: ok. Ständig: nö 🙁

Aus der Interviewreihe, die ich zusammen mit Judith in 360-Grad-Videos rund um SEO erstellt habe (mehr bei Facebook Super Sabine), ist hier noch einmal ein Input zu gutem Content und richtiger Positionierung:

Relevanz: Wichtiges benennen

Ein anderes Beispiel:

Du bist Coach für Potenzialentfaltung und schreibst auf deiner Webseite Texte über Ängste abbauen, Glaubenssätze auflösen, Selbstbewusstsein stärken und so weiter. Deine Kund*innen kommen aus dem Raum Köln zu dir, wo deine Coaching-Praxis ist. Klar googeln Suchende eventuell auch „Ängste abbauen“. Sie suchen jedoch vor allem nach „Ängste abbauen Coaching Köln“.

wichtig für google sucheWenn du nur in deinem Impressum erwähnst, dass du Coach in Köln bist, hat das für Google keine große Relevanz. Eine klare Positionierung im Marketing heißt auch, auf wichtigen Seiten zu benennen, was du tust und wo du es anbietest. Das Impressum ist tendenziell aus SEO-Sicht unwichtig. Sätze in deine Startseiten-Texte einzubauen, die Google und vor allem deine potenziellen Kund*innen darauf aufmerksam machen, dass du Coaching-Experte in der Stadt am Rhein bist, machen mehr Sinn. Sie könnten so anfangen: „Zu meinem Coaching in Köln kommen oft Menschen wie du, die ihre Ängste abbauen wollen ….“ Dann hast du beides drin: „Ängste abbauen“ UND „Coaching in Köln“.

SEO-Tipp:

Sag den Menschen, wo du bist und was du tust!

Und das nicht erst auf der allerletzten Seite, sondern sofort. So manch eine*r würde vielleicht einfach gerne schnell zu dir kommen wollen und nicht erst deine Adresse mühsam im Impressum suchen müssen. Es ist durchaus erlaubt *Vorsicht Ironie*, deine Kontaktdaten prominent auf die Startseite zu stellen, wenn du ein ortsansässiges Business hast 😉 Mach es!

SEO für die richtige Positionierung im Marketing

SEO macht dich sichtbar – und zwar mit dem Wort (Keyword genannt) oder den Begriffen, die deine Positionierung ausdrücken. Verwende sie! Hier bei super-sabine.de sind dies zum Beispiel:

  • Super Sabine (na klar! Unter diesem Namen will ich unbedingt gefunden werden!)
  • SEO selbst machen
  • Texte schreiben lernen
  • SEO Online Kurse

… und ähnliche Wörter.

Für Google muss eindeutig erkennbar sein, worum es auf deiner Webseite geht. Es kann deshalb problematisch sein, allzu „spacy“ in deinen Begrifflichkeiten zu werden. Wenn du mit deiner Webseite erst startest, überlege dir gut, ob der Name deines Unternehmens wirklich „Grünes Maiglöckchen“ heißen soll, wenn du hochwertige Designermode anbietest.

Du wirst dein Brand – deinen Unternehmens- oder Markennamen – oft benutzen und je weiter er von deinem eigentlichen Inhalt entfernt ist, umso schwieriger ist es für Google, die passenden Kunden zu dir zu führen. Außer du kreierst wirklich eine starke Marke mit einem Eigennamen, wie es große Unternehmen tun. Dann solltest du dies auf zusätzlichen Marketingwegen, wie Anzeigen, TV-Werbung und Co. viel und oft promoten.

Brand MarkennameApple hat beispielsweise nichts mit Äpfeln zu tun, sondern der Markenname Apple ist aus mangelnder Kreativität entstanden. Das Computer- und Software-Unternehmen mit seinem angebissenen Apfel-Logo rankt in den Suchergebnissen bei Google dennoch beständig auf Platz 1 – und das nciht mit dem Keyword „Apfel“ 😉

Viel Erfolg bei deiner richtigen Positionierung und beim suchmaschinenoptimierten Texten! Mehr Impulse und Tipps zu SEO und zum Texteschreiben findest du immer wieder hier im Blog. Hast du Fragen oder Feedback? Raus damit! 🙂  Ich freu mich drauf.

Herzensgruß

Sabine

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mathe gegen Spam 😉 Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.