Was ist Content Marketing und wie geht’s?

was ist content marketingHast du dich das auch schon einmal gefragt: „Was ist Content Marketing?“ Der Begriff Content Marketing bedeutet übersetzt so viel wie Inhaltswerbung, also eine Form des Inbound Marketings, bei der es auf den Inhalt ankommt. Im Gegensatz dazu kennst du sicherlich klassische Bannerwerbung oder Anzeigen, die über den Preis argumentieren, um etwas zu verkaufen.

Content Marketing hingegen liefert in erster Linie wertvolle Informationen, Neuigkeiten oder Lösungen für Probleme und gibt Antworten auf Fragen, die deine Webseitenbesucher*innen haben. Die Content Marketing Definition und das How-to lautet also in 5 Wörtern:

Gib deinen potenziellen Kund*innen Inhalte!

Dafür ist es wichtig, deine Zielgruppe, also deine Business-Lieblingsmenschen, sehr genau zu kennen und zu wissen, welches Thema sie interessiert, welche Fragen sie haben und welche Neuigkeiten sie sich – beispielsweise im Newsletter – wünschen.

Eine Content Marketing Strategie erarbeiten

Jedes Unternehmen und jede Solopreneurin sollte sich vorab eine Contentmarketing Strategie überlegen. Einfach wild drauf los zu legen, bringt dir wahrscheinlich nicht den gewünschten Erfolg. Bei all den Möglichkeiten, die wir heutzutage im Bereich Internet Marketing haben, verlierst du dich sonst schnell im Chancen-Dschungel und weißt nicht mehr, was du zuerst machen sollst.

social media fuer content marketingSchau dir also deine Business-Lieblingsmenschen (Zielgruppe) an, die du erreichen willst und entwirf einen Plan. Für deine Content Marketing Strategie helfen dir unter anderem folgende Fragen:

  • Lesen meine potenziellen Kunden oder Kundinnen gern und wenn ja wie viel? (Textlänge)
  • Schauen sie sich lieber Fotos, Illustrationen oder Videos an?
  • Wo finden mich meine Business-Lieblingsmenschen? (Social Media Kanäle definieren)
  • Mag meine Zielgruppe lieber Newsletter, Blog, Podcasts oder Vlog?
  • Welche Fragen möchten sie beantwortet haben und nach welchen Lösungen suchen sie?
  • Wann vertrauen sie mir?
  • Welche Infos interessieren die Menschen?
  • Mit welchen Neuigkeiten kann ich meine Zielgruppe versorgen, von denen sie wirklich profitieren?

Du siehst schon: Content Marketing ist darauf ausgelegt, deine potenziellen Kund*innen voll und ganz in den Mittelpunkt zu stellen. Deshalb rate ich dir, viel Zeit und Energie dafür aufzuwenden, um herauszufinden, was deine „Zielgruppe“ mag. Eine Zielgruppenanalyse kannst du auch anders angehen, als du es eventuell aus dem klassischen Marketing kennst. Beschäftige dich einfach mit den Menschen und vor allem: Wähle die Art Zielgruppe bewusst aus, die du dir wünschst. Mein Blogbeitrag zur Zielgruppenanalyse versus Business-Lieblingsmenschen gibt dir hierzu wertvolle Inspirationen.

Wichtig fürs Contentmarketing: Authentizität

authentisches content marketingBeim Content Marketing kannst du dich nicht verstecken. Die Leser*innen kommen dir im Blog sehr nahe und sind echt an dem interessiert, was du schreibst. Sie hinterfragen dich und du bist gewissermaßen „gezwungen“, dich hinter deinem Thema sichtbar zu machen. Kunden merken sehr schnell, ob du ihnen etwas vormachst oder ob du wirklich hinter dem stehst, was du da als Content verbreitest.

Authentisches Marketing geht für mich also immer mit Content Marketing einher. Ich kann keine Fragen ehrlich beantworten, wenn ich nicht hinter dem Inhalt stehe. Ich werde nie gute Informationen für meine Leser*innen herausfiltern, wenn ich nicht ich bin, sondern mich für Werbung verbiege. Kunden sind enorm an echten Informationen interessiert. Laut Internetworld wollen über 60 Prozent der Suchenden gehaltvolle Informationen haben, wenn sie nach einem Produkt suchen – und keine Werbung!

Das ist eine große Chance für dich, denn so kannst du dich über die Informationsvermittlung als Expertin zeigen und musst dich dafür nicht verbiegen. Deshalb liebe ich Content Marketing: Weil es authentisch ist!

Wie passen Suchmaschinenoptimierung und Contentmarketing zusammen?

Du erstellst sehr viele Inhalte, wenn du Content Marketing machst, und setzt darauf, dass dich deine potenziellen Kund*innen über die Inhalte finden. Das bedeutet, dass du viele hochwertige Texte schreibst und es nicht nur bei einer einmal aufgebauten Homepage belässt. Du aktualisierst deine Inhalte regelmäßig. Deshalb gibt es zahlreiche Möglichkeiten, durch deinen guten Content aufzufallen – auch bei Google. Die Suchmaschine kann nur Text bewerten und auslesen. Deshalb geht Content Marketing stets mit Suchmaschinenoptimierung einher.

Google filtert diejenigen Webseiten als Super-Ergebnisse heraus, die tollen Content liefern – und das immer wieder und stetig wachsend. Denn die größte Suchmaschine möchte ihren Suchenden die besten Ergebnisse liefern. Wenn also jemand mit einer Frage etwas in Google sucht und du die Antwort darauf lieferst, diese Antwort auf deiner Webseite zudem aus allen Blickwinkeln toll aufgearbeitet hast, dann kriegst du bei Google ein Top-Ranking weit oben.

„Toll aufgearbeitet“ heißt: wertige und lange Texte mit den Begriffen, die dem Suchenden weiterhelfen und nach denen er recherchiert hat, Super-Videos und Fotos, die wertvoll für den User sind, oder Grafiken, die ihm echt etwas nutzen. Das ist SEO und zugleich Content Marketing. 🙂

seo lernen für content marketing

Denn SEO ist ein Bereich des Content Marketings oder anders: Wenn du dich um wertvolle und viele Inhalte auf deiner Webseite kümmerst, die thematisch zueinander gehören, dann ist es Perlen vor die Säue, wenn du dich nicht auch um Suchmaschinenoptimierung kümmerst. Wie du SEO gezielt und richtig für deinen Content anwendest und dass dies ganz einfach geht, das erfährst du Schritt für Schritt in meinem Online Kurs für SEO-Anfänger*innen.

Ich habe in meinen SEO-Beratungen sehr viele fantastische Business-Frauen, die unglaublich viel Content auf ihrer Webseite haben und leider das kleine Einmaleins für SEO nicht beherrschen. Dadurch vergeben sie Chancen, um mehr Kundinnen und Kunden zu gewinnen. Denn die Suchmaschine sorgt für mehr Besucher*innen auf deiner Webseite, wenn du tolle Inhalte hast und diese so aufbereitest, dass sie von Google auch als erstklassiger Content zu erkennen sind. Gerne bringe ich dir bei, wie das geht. SEO lernen kann jede Businessfrau. Auch du 🙂

Fragen? Wünsche? Kommentare? Tob dich aus 😉 und schreib mir gerne hier einen Kommentar.

Supergrüße

Sabine

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
27 − 16 =