Was ist SEO? Suchmaschinenoptimierung erklärt!

Was ist SEO? Was machst du genau, wenn du „SEO machst“? Die Suchmaschine optimieren? Hä? SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG … Was für ein Wort ist das überhaupt! Endlos langt, liest sich kompliziert und wirkt anstrengend. SEO, die Abkürzung, klingt auch nicht wirklich besser. Ich rede jetzt Klartext und erkläre dir, was SEO ist und wozu du die Optimierung deiner Website brauchst – von Frau zu Frau 😉 Und zwar so, dass du sofort loslegen willst!

Deine Website ist deine digitale Präsenz. Stell dich so gut wie möglich dar und lass dich mit deinen Angeboten finden. Das bedeutet „Was ist SEO?“ in Kürze.


Mehr 360° Videos zu „Suchmaschinenoptimierung kurz und knapp erklärt“ >>> Facebook Videos

Aussprache SEO

SEO. Die meisten Menschen wissen schon gar nicht, wie sie es aussprechen sollen. Mir ging es anfangs nicht anders, bevor ich Texterin für Internet Marketing wurde. Das verunsichert dich vielleicht und macht das Thema „Suchmaschinenoptimierung“ nicht gerade attraktiver.

was ist seoSprichst du es nun in Einzelbuchstaben in Deutsch aus: „S – E – O“? Oder nacheinander weg als ein Wort: „Seo“? Oder doch lieber in englischer Aussprache „ess ii ou“? Denn aus dem Englischen kommt das Marketinginstrument SEO und ist die Abkürzung für Search (S) Engine (E) Optimization (O), übersetzt: Suchmaschinenoptimierung. Laut Duden sind übrigens alle 3 Aussprachen korrekt. Also sprich es einfach aus, wie es dir am liebsten ist 😉 und lass dich nicht von anderen, die sich zum Beispiel als Marketing Manager bezeichnen, kirre machen, die behaupten, es muss Englisch ausgesprochen werden. Muss es nicht. Ich sag meistens Seo in einem Wort auf Deutsch. Und der Duden sagt, das ist ok 😉

SEO, SEM, SEA – was ist der Unterschied?

Ach ja, und dann tauchen da beim Internet Marketing neben SEO noch Begriffe auf wie SEM, SEA ….wahuaaaah! Was heißt das denn? Und brauchst du das alles?

SEO = Search Engine Optimization = Suchmaschinenoptimierung

SEM = Search Engine Marketing = Suchmaschinenmarketing

SEA = Search Engine Advertising = Suchmaschinenwerbung

Wie hängt das alles zusammen?

Wenn du bis hierhin gelesen hast und bei all den Begriffen noch nicht ausgestiegen bist, willst du es  wirklich wissen 😉 Super! Dann gibt es für dich jetzt die Definitionen von SEO, SEM, SEA – und was SEO ist. Ganz genau.

SEM, also Suchmaschinenmarketing, ist in der Regel (selbst Expert*innen sind sich da manchmal uneins) der Überbegriff für SEA und SEO. Unter Suchmaschinenwerbung (SEA) werden alle Aktivitäten zusammengefasst, die du machst, um in Suchmaschinen zu werben, zum Beispiel Anzeigen bei Google zu schalten, Google AdWords zu nutzen und so weiter. Und was SEO ist, dazu komme ich jetzt, denn das ist mein Spezialgebiet, vor allem bezogen aufs Texten.

SEO – Suchmaschinenoptimierung:

Viele Faktoren zählen, die dein Google Ranking ausmachen

Mit einem Marktanteil von knapp 95 % der meistgefragten Suchmaschinen im Jahr 2014 bis 2016 gibt es nur eine interessante Suchmaschine: Google. Deshalb schreibe ich hier im SEO-Blog, wenn ich von Suchmaschinen erzähle, nur über Google. Was ist SEO folglich? Zu SEO zählt alles, was dazu beiträgt, den Kriterien zu entsprechen, die Google zugrundelegt, damit Nutzer das bestmögliche und nützlichste Suchergebnis (= die passenden Webseiten) angezeigt bekommen, wenn sie ihre Suchbegriffe eingeben. Diese Kriterien werden oft als SEO-Grundlagen oder -Faktoren bezeichnet. Es sind Parameter, wie Ladezeit, Mobilfreundlichkeit, Mehrwert, welche Google durch zahlreiche Analysen des Suchverhaltens der Nutzer gesammelt hat.

Entspricht deine Webseite diesen Kriterien, den sogenannten Rankingfaktoren, und ein Nutzer gibt einen Suchbegriff (Keyword genannt) ein, für den deine Seite optimiert ist, erscheinst du weit vorne in den Suchergebnissen. Du erzielst ein Top-Ranking zu deinem Thema. Dann klicken viele potenzielle Kunden auf deine Homepage und kaufen dort im besten Fall online deine Produkte, lesen deine Inhalte oder nehmen deine Leistungen in Anspruch. Du bekommst also mehr Kunden, ohne dafür zu bezahlen. Weil deine Webseite suchmaschinenoptimiert ist und tolle Inhalte bietet.

Das „Dumme“ daran ist nur, dass die Suchmaschine ihre Kriterien, deren Gewichtung und Algorithmen, nach denen sie das Ranking in den Suchergebnissen erstellt hat, nicht öffentlich bekanntmacht. Vielmehr müssen die wichtigen SEO-Rankingfaktoren durch Beobachtung, Marktanalysen und Expertenwissen zusammengetragen werden. Und durch Testen, was auf deiner Seite wirklich funktioniert. Vieles ist jedoch bekannt, zum Beispiel, dass Webseiten mit viel Text besser ranken als solche mit wenig textbasiertem Content.

Analyse, Erfahrung, Vertrauen, Ausprobieren

Suchmaschinenoptimierung definitionSEO zu machen oder von SEO-Agenturen machen zu lassen, bedeutet also immer auch Analyse, Erfahrung und Vertrauen in die Marktstudien oder/und ins Expert*innenwissen. Mit SEO tust du alles, um deine Website so zu optimieren, dass diese möglichst den Google Rankingfaktoren entspricht, um eine gute Position in der Ergebnisliste zu bekommen. Vergiss dabei bitte nicht, dass Google diese Faktoren auf Basis der Menschen analysiert, die suchen! Das heißt, letztendlich optimierst du deine Webseite nicht für Google, sondern für Menschen und ihr Suchverhalten – für deine „Zielgruppe„!

Es gibt einige Rankingparameter, die Google selbst veröffentlicht und dies in der Vergangenheit immer wieder getan hat, wenn ein sogenanntes Google-Update durchgeführt wurde. Matt Cutts (bis 2015 10 Jahre lang Chef des Web Spam Teams für Google) gab für Google Antworten auf viele SEO-Fragen. Dennoch verrät uns Google nicht, in welchem Verhältnis beispielsweise die Menge des Textes zu den anderen Inhalten wie Videos und Fotos auf deiner Seite exakt gewertet wird oder wie wichtig die aussagekräftige Headline bei SEO wirklich ist. (Meiner Meinung und Erfahrung nach ist sie sehr wichtig!)

Mein SEO-Tipp: Starte bei deinen Texten!

Über 200 Rankingfaktoren mit unterschiedlicher Gewichtung tragen zum Suchergebnis bei. Was ist SEO also und wo fängst du an? Das Thema suchmaschinenbasierte Website Optimierung ist ein weites Feld. Meine Erfahrung als SEO-Expertin und Texterin (seit 2008) ist, dass es dich mit deiner Webseite enorm weit nach vorne bringt, wenn du nur einige der Rankingparameter beherrschst und konsequent anwendest. Ich habe mich auf Rankingfaktoren im Bereich Text und Content spezialisiert. Und das kannst du auch! Du brauchst dazu keinen Suchmaschinen Manager oder Webmaster. Es ist sogar wesentlich effektiver, wenn du SEO selbst machst.

Denn sicher ist, dass Text bei SEO eine wichtige Rolle spielt und du deine Inhalte am allerbesten transportieren kannst. Google kann hervorragend Texte auslesen und analysieren, zum Beispiel, ob du gute Headlines schreibst oder nicht, textbasierten Inhalt mit Mehrwert vermittelst oder nicht. Bilder kann die Suchmaschine zwar in ihrer Zusammensetzung erkennen, bisher aber nicht in ihrer Wertigkeit beurteilen. Text hingegen kann Google auch nach Mehrwert für die Kund*innen bewerten, nach Lesbarkeit, nach Struktur und vielem mehr. Deshalb ist es sinnvoll, mit Suchmaschinenoptimierung bei deinen Texten und bei allem, was du mit Wörtern tun kannst, zu beginnen. Genau darauf sind auch meine Online Kurse für Anfängerinnen, die SEO lernen möchten, spezialisiert. Dort erfährst du genau, was SEO ist und wie du die wichtigsten Grundlagen für eine suchmaschinenoptimierte Website umsetzt. Du kannst alles in Frauensprache (also einfach erklärt) lernen und ich unterstütze dich dabei mit meiner ganzen Power und mit meinem Know-how!

seo tippsFazit für dich > Was ist SEO?

  • SEO heißt Suchmaschinenoptimierung und kommt vom englischen Search Engine Optimization.
  • Über 200 Rankingfaktoren spielen bei Google eine Rolle.
  • Je mehr dieser Faktoren du auf deiner Webseite beherrschst, umso weiter oben erscheinst du zu bestimmten Wörtern in den Suchergebnissen.
  • Du optimierst deine Homepage für Menschen!
  • Suchmaschinenoptimierung beginnst du am besten bei deinen Texten, denn Google erkennt Text, kein Bild.
  • SEO kannst du selbst machen und kostet kein Geld.

Hast du noch Fragen zu SEO und was „Suchmaschinenotpimierung machen“ grundsätzlich bedeutet? Dann stell sie mir hier im SEO-Blog oder auf Facebook!

Super-Herzensgruß

Sabine

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mathe gegen Spam 😉 Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.