Selbstständig und Krise? Das Prinzip R.U.H.E. in der Unternehmenskrise.

Live Auftritte werden abgesagt. Seminare fallen aus. Kunden kommen nicht zu vereinbarten Real-Meetings und Vor-Ort-Coachings werden nicht mehr gebucht. Kinder müssen zuhause bleiben und selbstständige Mütter können ihrem Business deshalb nicht so nachgehen wie geplant. Das liest sich nach einem Krisenzustand.

Fakt ist: Wir müssen damit klarkommen, dass aktuell wegen des Corona Virus eine Hysterie in Gange ist, die wir in diesem Ausmaß seit Jahrzehnten (oder noch nie) hatten. Wir haben eine Krise. In Deutschland. In der Welt. Ob hausgemacht oder basierend auf tatsächlichen Fakten – das sei dahingestellt. Eine Krise ist es.

selbststaendig kriseDas Szenario erinnert mich an eine Erfolgsverhinderin, wie ich sie in meinem Seminar „7-Zyklus-Prinzip – Weibliche Selbstständigkeit tickt anders“ (siehe Termine) erläutere:

Verleugnung der eigenen Größe – hier auf gesamtgesellschaftlicher Ebene. Deutschland (und andere Länder) fährt sich wirtschaftlich selbst wieder runter, indem es eine Krise inszeniert, nachdem es eine Hochkonjunktur erlebt hat. Die Krise sorgt für eine Prosperitätsgrenze und damit für eine übermäßige Ausdehnung von Wohlstand, von Größe, von Macht.

Aus meiner spirituellen Betrachtungsweise heraus geschieht dies stets deshalb so, weil ein System mit Macht noch nicht vollends umgehen kann. Also fährt es sich selbst wieder runter, bevor die Macht überhandnimmt, weil der wertschätzende Einsatz von Macht, der zum Wohle aller dient, noch nicht gelernt wurde.

Es gibt dann in der Machtgeschichte stets etwas aufzuräumen, zu heilen, zu transformieren, bevor die volle Macht lebbar ist – ob dies eine einzelne selbstständige Frau und ihr Businesswachstum oder ein ganzes Land wie Deutschland und seine Wirtschaftskonjunktur betrifft. Solange die Transformation der Macht nicht geschieht, erfolgt kein dauerhafter und nachhaltiger Erfolg.

Notfalls kreiert ein Land dann sogar unbewusst eine Krise, die keine sein müsste, wie es in dieser Zeit geschieht, und zieht Unternehmen, Freiberufler und Selbstständige mit in die eigenen Probleme rein. Deshalb ist jetzt deine Wachsamkeit und dein Fokus gefragt, um dich hier bewusst abzugrenzen und deinen eigenen Weg zu erschaffen, mit dieser weltweiten Krise umzugehen und sie nicht zu deiner zu machen.

Was bedeutet eine Unternehmenskrise beziehungsweise eine Krise in der Selbstständigkeit?

Ein mittleres bis großes Unternehmen hat im Idealfall Rücklagen gebildet, um wenigstens vorübergehend (drohende) Krisen aufzufangen. Ein kleines Unternehmen, Freiberufler oder selbstständige Frauen haben dies meistens nicht. Sie arbeiten allein und die Existenz von Solopreneur*innen ist sehr schnell bedroht. Existenzangst greift um sich, engt dich ein und Angst schnürt dir die Kehle zu.

Eine Unternehmenskrise liegt dann vor, wenn die Fortsetzung deines Business nicht mehr in dem Maß möglich ist, damit dich dein Herzensbusiness wirtschaftlich ernährt. Durch die Panikmache aufgrund des Auftauchens eines mutierten Virus und der Reaktion von Regierungen auf dieses „Fremde“, wie sie es seit Jahrhunderten tun – nämlich Ausgrenzung, Isolation, Abspaltung –, werden aktuell viele Existenzen bedroht.

Diese Krise ist erschaffen!

Ich biete dir im Folgenden das Prinzip R.U.H.E. an – als Inspiration für die Handhabung mit einer möglichen Business-Krise und mit Tipps zum Abwenden derselben.

Das Prinzip R.U.H.E. – Maßnahmen in der Unternehmenskrise

Das Prinzip R.U.H.E. umfasst folgende 4 Elemente:

R.eaktion

U.mgang

H.altung

E.motion

Prinzip RUHE bei UnternehmenskrisenGenauso wie die aktuelle Krise in der Welt kreiert wurde, kannst du kreieren, was du damit machst. Es hätte auch die Möglichkeit gegeben, dass Regierungen auf ein fremdes, mutiertes Grippevirus so reagieren:

  • weltweite Stärkungsmaßnahmen für das Immunsystem aller Menschen propagieren
  • Bezuschussung für kostenlose natürliche Methoden zur Immunsystemabwehr, zu Hygienemaßnahmen, zu mentaler Stärkung
  • detaillierte Aufklärung über Grippe, Viren, Krankheitsverläufe und explizit über Erkennungssymptome – ohne Hysterie, sondern sachlich
  • gezielte und fundierte Medienarbeit statt unkontrollierte Sensationspresse
  • Fokus auf Gemeinschaft („Zusammen schaffen wir das!“) statt auf Isolation

und so weiter.

Die Möglichkeiten, Entscheidungsträger*innen und Politiker*innen in solch einer Krisensituation zu beeinflussen, sind für die meisten von uns beschränkt. Allerdings sind deine Möglichkeiten für dein eigenes Unternehmen und deine Sichtbarkeit nicht beschränkt. Kreiere dir deshalb deinen ureigenen Weg im Umgang mit deiner Business-Krise.

R.eaktion. Wie reagierst du auf eine Business-Krise?

Jede Reaktion ist zunächst okay. Bejahe, wie du reagierst. Ob mit Panik, Hamsterkäufen, totaler Gelassenheit, Ignoranz. Alles darf da sein. Eine Reaktion zu unterdrücken, schwächt dich. Mental und sogar dein Immunsystem. Denn dein ganzes Inneres ist im Kampfmodus, wenn du deine Reaktionen nicht nach außen artikulierst, sondern in dir unterdrückst.

Nimm also voller Liebe und Verständnis für dich selbst an, dass du so und so reagierst. Fertig. Schau dir deine Reaktion einfach an und verurteile dich nicht. Du hast Panik und Angst, dass keine Kunden mehr kommen? Okay. Du machst dir Sorgen um deine Zukunft? Okay. Du zitterst und kannst nicht schlafen, weil du um deine Existenz fürchtest und Sorgen hast, dass dein Geld nicht reicht? Okay. Du schaltest auf Ignore-Modus und tust, als hättest du mit all dem nix zu tun? Okay. Du liest jede Pressenachricht, weil du hoffst, darin die Lösung für dein eigenes Business zu finden und lenkst dich damit vollends ab? Okay.

Nimm jede Reaktion an und nimm dich damit selbst ernst. So bleibst du im Fluss mit dir und gerätst nicht in Schockstarre. Beobachte deine Gefühlsregungen und lass sie da sein.

U.mgang. Welchen Umgang kreierst du in der Unternehmenskrise?

Deine Reaktion muss nicht zugleich auch dein Umgang mit der Krise sein. Kopf in den Sand stecken, ist eine Option. Warten, bis alles vorbei ist, ist auch eine. Nichts tun, ausharren, dich in den Ohnmachts-Modus hineinfallen lassen, zu glauben, es wären die Probleme anderer – das wären alles Varianten für einen Umgang mit der Krise.

Du kannst aber auch überlegen, welche Chance sich hier auftut. Welche Möglichkeiten hast du? Und welche Möglichkeiten hast du vielleicht noch gar nicht entdeckt? Gehe in einen Brainstorming-Modus, um jetzt möglichst viele kreative Ideen aufploppen zu lassen und deinen kreativen Geist anzuzapfen, um deine Unternehmenskrise zu bewältigen.

Schließe dich mit Freund*innen zusammen oder mit anderen selbstständigen und erfolgreichen Frauen, um Ideen zu spinnen, wie du deine Krise meistern kannst. Erfasse dazu zunächst die tatsächlichen Fakten:

Buch Die sichtbare Erfolgsfrau Super SabineWoraus besteht deine Unternehmenskrise wirklich und wahrhaftig? Ist es eine echte Krise oder plustert sie sich womöglich „nur“ in deinem Kopf auf? Auch Letzteres ist okay (siehe Reaktion). Der Umgang mit einer aufgeblähten, nicht wirtschaftlich bedrohenden Krise sieht nur ganz anders aus als mit einer tatsächlichen.

Vielleicht entpuppt sich deine Krise als Sinnkrise, weil in deinem Business Erfolgsverhinderinnen am Werk sind oder die Selbstsabotage zuschlägt, auf die ich in meinem Buch „Die sichtbare Erfolgsfrau – Das 7-Zyklus-Prinzip weiblicher Selbstständigkeit“ eingehe.

Finde einen adäquaten Umgang mit der Krise in deiner Selbstständigkeit und verwende dazu deine Kreativität und Schöpferinnenkraft. Du kannst dir alles kreieren – ganz gleich, was im Außen geschieht. Folge deiner Intuition und lausche den Chancen, die in dieser Herausforderung liegen.

Vielleicht hast du schon längst mit Online-Angeboten geliebäugelt und dich bisher nicht getraut, diese umzusetzen. Vielleicht wolltest du bestimmte Business-Bereiche schon längst beenden und hast nun eine höhere Klarheit, dass dies ansteht. Vielleicht möchtest du etwas Neues erstellen und hast dir bisher nicht die Zeit dafür genommen, die du jetzt durch Absagen, ausgefallene Aufträge, nicht stattfindende Buchungen geschenkt bekommst. Mach was draus!

H.altung. In welcher Haltung stellst du dich der Business-Krise?

Deine Reaktion spiegelt nicht zwingend deine Haltung wider. Gerade die Erstreaktion ist meistens vom Instinkt und vom Reptiliengehirn gesteuert, dass bei Bedrohung auf Flucht, Erstarrung oder Stress umschaltet. Das ist nicht deine Haltung! Erinnere dich, welches deine Werte im Business sind und verbinde dich sehr bewusst damit.

Du entscheidest, in welcher Haltung du deiner Business-Krise gegenüberstehst. Lässt du dich von ihr unterkriegen? Gehst du in den kämpferischen Amazonen-Modus? Oder stehst du im Vertrauen ins Leben klar und souverän da und nimmst dies als eine weitere Aufgabe auf deinem Businessweg an und meisterst diese Situation bestmöglich und in klarer Haltung?

Achte darauf, wo du dich von Polemik und Panik-Macherei einfangen lässt und wo dir etwas nicht gut tut. Geh dort weg. Schalte die Nachrichten ab. Lies keine sensationslüsternen Mitteilungen. Menschen, die sich langweilen, verschaffen sich über Krisen einen Kick! Es stillt ihre Sehnsucht nach Abenteuer.

Geh dem auf die Spur, ob du dieser Sehnsucht hier gerade verfällst, wenn du gierig jede Medien-News verschlingst. Enttarne, was dir das über dein Leben und dein Business verrät. Ist das verborgene Learning dann möglicherweise, dass du dir dein Business nicht spannend genug gestaltet hast?

Nimm eine starke, klare Haltung in der Unternehmenskrise ein und zeige diese. Wenn du Mitarbeiter*innen oder Kooperationspartner*innen hast, ist es gerade jetzt wichtig, dass sie spüren, wie du zur Krise stehst. Zeige dich leuchtend, stark und vertrauend.

E.motion. Was für ein Gefühl stärkst du?

Du bist deiner Gefühlslage nicht willenlos ausgeliefert, sondern du kannst den Fokus aktiv auf die Emotion ausrichten, die du haben willst. Viele Selbstständige bleiben in der Krise stecken und geraten in eine Depression, weil sie ihre Gefühle nicht aktiv managen. Nimm deine Emotionen ernst und steuere sie!

Du willst dich nicht ohnmächtig und machtlos fühlen? Dann stärke dein Machtgefühl! Was brauchst du, um aus der Ohnmacht in die Macht zu gehen? Tue Dinge, bei denen du wieder das Gefühl hast, dass du das Zepter in der Hand hältst. Es ist dein Business und du kannst es steuern!

Du möchtest diese Angst vor dem möglichen Ende deines Business nicht haben? Dann geh in Kontakt mit deiner Stärke und besinne dich auf deine Fähigkeiten, deine Kraft, deine schöpferischen Möglichkeiten, um Kunden für dich zu gewinnen! Du hast dieses Herzensbusiness bisher erschaffen, also kannst du es jetzt auch weiterhin so kreieren, dass es dich in Fülle und Erfüllung ernährt. Ist das Arbeit? Ja! Lohnt sich das? Auf alle Fälle! Erinnere dich an deinen heiligen Grund!

Du willst dich nicht wie gelähmt und in Schockstarre fühlen? Dann lass dich auf die Lebendigkeit ein! Du lebst. Du bist eine kreative Frau (oder ein kreativer Mann). Du bist stark, wach und bewusst – sonst würdest du diesen Text nicht bis hierhin lesen. Also aktiviere deine Lebensfreude und tue bewusst Dinge, die dich mit Freude, Spaß, Ausgelassenheit berühren. Oftmals geht das am besten über körperliche Aktivitäten.

Auf diese Art kreierst du genau das Gefühl, dass du haben möchtest.

Fazit – Krisenbewältigung in Unternehmen

Das, was in einer Business-Krise als selbstständige Frau am Wichtigsten ist, ist, Ruhe zu bewahren. Gehe das R.U.H.E. Modell Schritt für Schritt durch. Erinnere dich an deine große schöpferische Kraft als Businessfrau. Hier ist deine Power als Gebärende neuer Ideen und als Mutter und Ernährerin deiner Selbst und als Zerstörerin und Schöpferin deines Business zugleich gefragt.

Vielleicht darfst du jetzt in dieser weltweiten Krise schneller mehr Verantwortung übernehmen und dich deutlicher sichtbar machen mit deiner Haltung und mit deinen Überzeugungen, als du dir das so vorgestellt hast. 😉 Vielleicht entwickelt sich dein Business jetzt rasant in eine andere Richtung als geplant und das Online-Business ruft dich genau jetzt. Vielleicht schließt du dich jetzt mit Menschen zusammen, die ähnlich wie du nicht bereit sind, sich der mediengehypten Panik zu unterwerfen und die sich ganz bewusst zu ihrem Umgang mit einer solchen Krise bekennen und eigene Antworten auf solche außergewöhnlichen Zeiten finden.

Nutze deine Business-Krise als Chance und wandle sie in einen Business-Aufschwung!

Und übrigens:

Mein Live-Seminar dazu, wie du als Frau deine Selbstständigkeit meisterst, findet statt. Ich werde mich nicht klein und still zurückziehen, sondern gerade jetzt dazu aufrufen, sich als selbstständige Frauen stark und leuchtend zu zeigen und das eigene Business voranzubringen! Das Seminar trägt genau dazu bei, dass du mit deinem Business dauerhaft Erfolg hast. Auch finanziell.

Termine und Infos zum Seminar und anmelden kannst du dich hier auch: 7-Zyklus-Prinzip – Weibliche Selbstständigkeit tickt anders!

Ich freu mich auf zahlreiche selbstständige Frauen, die kraftvoll für sich gehen und beim Seminar ihre weibliche Selbstständigkeit stärken!

Trage dich hier für den Super Sabine Newsletter ein (Infos, Produktangebote, Inspirationen von Super Sabine, mehrmals monatlich per GetResponse – datenschutzkonform), wenn dir gefällt, welche Inspirationen ich dir gebe und wenn du in meinem Feld und von dessen Energien profitieren willst. Austragen ist jederzeit möglich: