Ich erkenne mich

Ich bin die Schöne, die in den Spiegel schaut und die gelebten Geschichten in ihren Falten sieht.

Ich bin die Trauernde, in deren Weinen um die Verletzungen an mir und all meinen Schwestern die Wölfinnen heulend einstimmen.

Ich bin die Mutige, weil ich im Feuer stehen bleibe, wenn Wahrhaftigkeit mein Ego zerfrisst.

Ich bin die Demütige, wenn ich atemlos den keimenden Samen in der Erde erblicke.

Ich bin die Glückliche, wenn ich in deine leuchtenden Augen sehe und deine Schönheit wahrlich erkenne.

Ich bin die Kraftvolle, wenn ich das Schwert der Heldin führe und mich erhebe, weil es einfach richtig ist.

Ich bin die Schöpferin, die in der Feuerglut des Lebens verbrennt, um mich als Phönixfrau neu zu gebären.

Ich bin die Staunende, wenn Ideen aus mir sprudeln wie glucksende Wasserströme aus ihrer Quelle.

Ich bin die Liebende, deren Herz endlos überquillt, weil mein ganzes Sein durchdrungen ist von Glück.

Ich bin Tochter und Mutter. Bin Lernende und Gelehrte. Bin Schwester, Geliebte und Gefährtin.

Ich bin eine Königin.

Ich bin du. Und du bist ich.

Ich erkenne mich. In dir.

copyright © Sabine Krink 2016

Ich erkenne michHeute gibt es diese Lyrics für dich. Da ich neben SEO- und Text-Expertin auch Songtexterin und Autorin bin, veröffentliche ich hier ab und an ein paar Zeilen für dich und lasse dich ein bisschen in meine Seelenwelt blicken 😉 Ich erkenne mich ist eine Hommage an uns Frauen – an dich, an mich. Weil wir das Leben täglich auf so vielfältige Weise so wundervoll meistern.

Wenn du magst, hinterlasse mir gerne einen Kommentar. Ich freue mich auch, wenn du zu einer Lesung kommst – Termine.

Zartfeine Seelengrüße

Sabine

5 Kommentare
  1. Elke Weigel
    Elke Weigel says:

    Sabine, deine Hommage an die Frauen berührt mich sehr! Es tauchen Bilder auf, wenn ich deine Sätze lese und ich möchte sie mir ausdrucken und langsam vorlesen. Deine Worte sind so heilsam! Danke!
    Frauenstarke Grüße
    Elke

    Antworten
    • Sabine_Krink
      Sabine_Krink says:

      Ich danke dir 🙂 Mach das einfach. Druck sie aus und lies sie dir vor. Tatsächlich habe ich diesen Text auch vertont und es gibt ein Video dazu – im Rahmen meines Online-Vortrags. Ich werde dieses Video demnächst endlich auf YouTube hochladen 😉
      Herzensgruß
      Sabine

      Antworten
  2. Kristina Mohr
    Kristina Mohr says:

    Liebe Sabine. Danke! Koenigin… Ich bin gespannt auf das video. Schön, dass ich dich gefunden hab. Ich möchte die Demut üben neben allen anderen. Die Heldin üb ich schon länger. Aber die Demut ist die Königsdisziplin für mich. Lg Kristina

    Antworten
    • Sabine_Krink
      Sabine_Krink says:

      Danke. Ja, Demut ist etwas, was wir auch nicht so viel vorfinden in unserer Gesellschaft. Denn für mich hat Demut auch etwas mit „Stille“ zu tun. Wenn es in mir still ist und ich wirklich wahrnehme, was jetzt ist und welch riesiges Geschenk dieser Moment ist (vollkommen egal, wie er mir zuerst erscheint), dann kann ich auch die Demut in mir spüren. In dem Wort steckt ja auch MUT 😉 Der Mut zur Hingabe an das, was ist – das ist für mich Demut.

      Herzensgruß und schön, dass wir einander auf unserem Königinnen-Weg treffen und erkennen
      Sabine

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mathe gegen Spam 😉 Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.